International

04.10.11 - Portugal: 180.000 gegen Krisenprogramm aktiv

Am Samstag gab es Massendemonstrationen in Lissabon und Porto, den beiden größten Städten, gegen das Krisenprogramm der portugiesischen Regierung. Laut der Gewerkschaft CGTP waren es in Lissabon 130.000, in Porto 50.000 Demonstranten. Für Oktober kündigten die Gewerkschaften mehrere landesweite Streiks an. Die neue Regierung Coelho hat ein umfassendes Programm an Steuererhöhungen, Kürzung der Sozialabgaben und Löhne und Privatisierungen beschlossen.