International

07.10.11 - Schülerdemos in Spanien gegen Bildungspolitik

Am Donnerstag kam es in zahlreichen Städten in Spanien zu Demonstrationen und Protesten von Schülern an Gymnasien gegen die Kürzungen der Regionalregierungen. In Madrid zogen 4.000 Schüler durch die Straßen unter dem Motto "Verteidigung der öffentlichen Bildung, Einschnitte für die Banker". Nach Angaben der Organisatoren gingen in Madrid 85 Prozent der Schüler nicht zum Unterricht. Für den 19. Oktober wurden weitere Schülerdemonstrationen angekündigt, am 20. wollen die Lehrer wieder streiken und am 21. Oktober soll eine Demonstration von Lehrern, Eltern und Schülern in Madrid stattfinden.