International

10.10.11 - Massenproteste gegen Berlusconi-Regierung

Am Samstag gingen in Mailand und Rom jeweils Zehntausende Italiener gegen die Berlusconi-Regierung und ihre Krisenprogramme auf die Straße. In Rom hatte die Gewerkschaft CGIL vor allem Staatsangestellte zu dem Protest aufgerufen, in Mailand hatte die Oppositionsbewegung "Freiheit und Gerechtigkeit" aufgerufen, viele bekannte Intellektuelle beteiligten nsich an dem Aufruf "Berlusconi, tritt zurück". Am Freitag hatten bereits landesweit die Lehrer gestreikt und 150.000 Schüler und Studenten hatten sich in ganz Italien an den Protesten beteiligt.