Wissenschaft und Technik

14.10.11 - Großes Misstrauen gegenüber Medikamenten

Nur 52 Prozent der Patientinnen und Patienten richten sich bei der Einnahme von Medikamenten genau nach der Anweisung ihres Arztes. 29 Prozent haben im letzten Jahr die Einnahme ein- oder zweimal unterlassen und 17 Prozent haben es einmal oder öfter überhaupt abgelehnt, ein verordnetes Arzneimittel einzunehmen. Das geht aus einer Befragung von 1.800  Personen zwischen 18 und 79 Jahren für den "Gesundheitsmonitor 2011" hervor.