International

14.10.11 - Zehntausende bei Studentendemos in Kolumbien

Am Mittwoch demonstrierten in verschiedenen Städten Kolumbiens zehntausende Studenten gegen die Bildungsreform der Regierung. In der Hauptstadt Bogota gingen 30.000 Studenten auf die Straße. Währen die Regierung Santos erklärt, es werde mehr Geld in den Bildungssektor fließen, sehen die Studentenverbände in dem Gesetz einen Schritt zur Privatisierung der öffentlichen Universitäten. Die Polizei setzte Tränengas gegen die Demonstraten ein.