International

17.10.11 - Hunderttausende protestieren gegen die Banken

Am 15. Oktober demonstrierten weltweit rund eine Million Menschen in 951 Städten und 82 Ländern gegen die Macht der Banken und die korrupte Politik, ausgehend von der Bewegung in den USA "Besetzt die Wallstreet". Die Proteste begannen in der neuseeländischen Hauptstadt Auckland und im australischen Sydney und zogen über Tokio, Seoul, Manila, Hongkong und andere Städte rund um die Welt. In Rom und Lissabon demonstrierten jeweils über 100.000 Menschen, in Madrid 300.000. In Deutschland fanden 80 Kundgebungen mit 40.000 Beteiligten statt.