Wirtschaft

18.10.11 - Hat Deutsche Bank mit Casino Milliarden verzockt?

Die britische Zeitung "Financial Times" berichtet heute, dass sich Deutschlands größtes Geldinstitut in Las Vegas mit einem Luxus-Casino verspekuliert und wahrscheinlich 3,9 Milliarden Dollar in den Sand gesetzt hat. Hinzu kam laut Zeitungsbericht ein Darlehen von rund einer Milliarde Dollar an Station Casinos, einem Betreiber von Spielcasinos mit mehreren Häusern im Großraum Las Vegas. In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres musste das "Cosmopolitan" mehr als hundert Millionen Dollar abschreiben. Laut "Financial Times" versucht die Deutsche Bank nun, das Casino wieder abzustoßen.