Umwelt

22.10.11 - Ölkonzern BP bohrt wieder im Golf von Mexiko

Anderthalb Jahre nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko, wo bei der Explosion der Bohrinsel Deepwater Horizpon elf Menschen starben und über 5 Millionen Barrel Öl ins Meer flossen, haben die US-Behörden dem britischen Konzern BP erlaubt, die Erdölbohrungen in diesem Gebiet wieder aufnehmen. Es werden vier Bohrungen in 1.800 Meter Tiefe vorgenommen.