International

25.10.11 - Türkei: Lage nach Erdbeben dramatisch

Nach neuesten Berichten sind bisher 366 Todesopfer geborgen. Mehr Häuser als anfangs vermutet, sind in der Großstadt Van eingestürzt. Es muss mit 1.000 Toten gerechnet werden. Es gibt mindestens 1.300 Verletzte. Besonders die große Kälte erschwert die Hilfe. Das verheerende Erdbeben vom 23. Oktober hat mit Van eine der ärmsten Großstädte der östlichen bzw. kurdischen Teils der Türkei besonders hart getroffen. Von der Intensität her ist das Beben mit 7,2 auf der Richterskala mit dem in Haiti Anfang 2010 zu vergleichen.