Umwelt

29.10.11 - Ureinwohner in Brasilien besetzen Staudamm

Mehr als 400 Ureinwohner haben in Brasilien zusammen mit Umweltschützern die Baustelle des Belo-Monte-Staudamms besetzt. Ihr Ziel ist es, dass der Bau des riesigen Staudammprojekts im Amazonasgebiet gestoppt wird. Seit Jahren gibt es einen breiten Widerstand gegen das Großprojekt, das den Fischfang ruiniert und 16.000 Menschen vertreibt. Der Belo-Monte-Staudamm ist mit 11.000 Megawatt ein zentraler Pfeiler in der Energiepolitik der brasilianischen Regierung.