International

"Es gibt keine 'nationale Rettung', bis wir die Troika und ihr Regime stürzen"

"Es gibt keine 'nationale Rettung', bis wir die Troika und ihr Regime stürzen"

05.11.11 - So lautet die Überschrift eines neuen Aufrufs der Kommunistischen Organisation Griechenland (KOE), die Mitglied der ICOR ("Internationale Koordinierung revolutionärer Parteien und Organisationen") ist. Darin heißt es weiter (Auszüge):

Es war das griechische Volk, das die Papandreou-Regierung isoliert, delegitimisiert und an die Wand gedrängt hat. Das Volk hat ein donnerndes NEIN gegen diese Notstandsregierung der IWF-EU-EZB-Troika und ihrer Vereinbarungen mit diesen internationalen Banditen vorgebracht. Die beispiellosen Demonstrationen während des politischen 48-Stunden-Generalstreiks und das historische Ereignis der Umwandlung des Nationalfeiertags in einen Tag des "NEIN zur neuen Besatzung" waren keineswegs die letzten, aber die jüngsten Wellen des Volkszorns. ...

Was gestern auf dem G20-Gipfel passierte, ist ein neues dunkles Kapitel in der Geschichte der Unterwerfung der herrschenden Klasse Griechenlands, würdig der schlimmsten Tradition des Ausverkaufs der Interessen des griechischen Volks seit Gründung des griechischen Staats. ...

Merkel und Sarkozy verkündeten in Live-Übertragung, welche Art von Referendum dem griechischen Volk erlaubt sei und welche nicht, während sie den griechischen Massen wie Mafia-Gangster mit Hunger für den Fall der Ablehnung ihrer Entscheidungen drohten. "Ministerpräsident" Papandreou ... wartete in seiner Ecke, bis Merkel-Sarkozy ihre Entscheidungen verkündeten und erschien dann nur noch, um die Befehle dieser europäischen Erpresser zu unterzeichnen. ...

Unser Volk hat klar gesprochen: Es kämpfte in den Straßen für den Sturz dieser Regierung, die inzwischen auseinander bricht. Es kämpfte für die Überwindung dieses ganzen verrotteten politischen Systems sowie für ein Ende der Junta der Knebelverträge und der Troika. Es beansprucht wirkliche Demokratie und Unabhängigkeit.

Niemand sollte diesen klaren Auftrag des Volks unterschätzen! Mit diesen Forderungen wird unser Volk den Kampf fortsetzen, bis jede Regierung im Dienste der Troika gestürzt ist. Die Aufgabe der Linken besteht nicht darin, allgemein Wahlen zu verlangen, sondern darin, diesen Kampf zu unterstützen und den Aufbau einer breiten Volksfront zur Rettung unseres Landes. ...

NEIN zur neuen Besatzung - für einen radikalen Wandel im Interesse des Volkes!

(hier der vollständige Text des Aufrufs in Englisch auf der Homepage der KOE)