International

08.11.11 - Kolumbien: Demos von 600.000 Studierenden

Ende vergangener Woche gingen in Kolumbien rund 600.000 Studierende in zahlreichen Städten auf die Sraße gegen die geplante Reform des Hochschulgesetzes. Seit dem 11. Oktober werden 37 öffentliche und 17 private Hochschulen "bestreikt". Die Studenten sehen in dem Gesetzentwurf eine weiteren Schritt zur Privatisierung der Hochschulen und eine Verschlechterung des Zugangs zur Hochschulbildung für fianzschwache Studenten. Es ist die größte Studentenbewegung seit den 1970er Jahren in Kolumbien.