Umwelt

16.11.11 - Antibiotika in fast jedem Huhn

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat gegen die Anwendung von jährlich rund 1.000 Tonnen Antibiotika in der Hähnchen-, Hühner-, Puten-, Schweine- und Kälbermast protestiert. Eine aktuelle Studie bestärke den Verdacht, dass Antibiotika nicht nur zu Therapiezwecken, sondern auch als Wachstumsförderer eingesetzt würden. Dies begünstige das Entstehen von Resistenzen. Die Studie im Auftrag des Verbraucherschutzministeriums Nordrhein-Westfalen hat herausgefunden, dass in mehr als 96 Prozent der Hühnermastbetriebe Antibiotika eingesetzt werden.