Umwelt

19.11.11 - Weite Teile von Japan radioaktiv verseucht

Weite Teile der Böden in Nordost-Japan sind nach dem Atomunfall von Fukushima mit radioaktivem Cäsium verseucht. Zu diesem Ergebnis kam ein internationales Forscherteam, das sich auf weltweite Messungen und Wetterdaten stützt. Bereits am 15. März hatte die  Radioaktivität Nordamerika und am 21. März Europa erreicht. Auch schlussfolgerten sie, dass weit mehr an Radioaktivität ausgetreten sein muss, als die japanischen Behörden angaben.