Umwelt

06.12.11 - Peru: Humala verhängt Notstandsrecht

Der peruanische Präsident Humala hat als Reaktion auf den anhaltenden Widerstand der Bevölkerung in Nordperu gegen das Gold-Tagebau-Projekt Conga in vier Bezirken des Cajamarca-Staates das Notstandsrecht verhängt. Danach ist das Versammlungsrecht eingeschränkt und Verhaftungen ohne Haftbefehle erlaubt. Der Gouverneur des Cajamarca-Staates, Gregorio Santos, nannte die Verhängung des Ausnahmerechtes eine unnötige Provokation der Bevölkerung. Im Wahlkampf hatte Humala noch erklärt, Wasser sei wichiger als Gold. Seit 11 Tagen gibt es in der Region einen Generalstreik gegen das Conga-Projekt des Bergbaukonzerns Newmont.