Betrieb und Gewerkschaft

Streikaktion bei TSTG-Schienentechnik in Duisburg

Streikaktion bei TSTG-Schienentechnik in Duisburg

Duisburg (Korrespondenz), 08.12.11: Am 6. Dezember haben ca. 250 bis 300 Kollegen der Thyssen-Schienentechnik für mehrere Stunden gestreikt. Anlass war eine Aufsichtsratssitzung im Werk Duisburg, auf der es über die weitere Zukunft des Standortes ging. Da diese auf dem Werksgelände von ThyssenKrupp-Steel Duisburg stattfand, haben sich auch Vertrauensleute, Betriebsräte und Kollegen aus dem Warmbandwerk 1 und der Gießwalzanlage daran beteiligt. Es wurde betont, dass es um einen gemeinsamen Kampf der Stahlarbeiter geht, da sich im Stahlbereich noch einiges tut und nicht nur die Arbeitsplätze bei der TSTG gefährdet sind.

Vor dem Verwaltungsgebäude wurde eine Kundgebung gemacht. Dieter Lieske von der IGM-Ortsverwaltung Duisburg hat gesprochen und betont, dass hier um jeden Arbeitsplatz gekämpft wird. Dafür bekam er viel Beifall der Kollegen. Ein Vorstandsmitglied wurde aus der Aufsichtsratssitzung nach unten zitiert. Nach kurzen Widerstand kam er dann doch und hat sich über die schlechte wirtschaftliche Situation beklagt und beteuert, dass man alles tut, um den Standort zu erhalten. Dies wurde ihm von den Kollegen nicht abgenommen. Er gehört doch zu denjenigen, die in Österreich einfach so 75 Kollegen gekündigt hat, ohne Sozialplan.

Es war ein guter Anfang, doch der Kampf muss jetzt weiter geführt werden. Man kann sich nicht von der Zusage des Auftrages der Bahn abhängig machen. Die Konzernbelegschaft muss gemeinsam den Kampf um jeden Arbeits- und Ausbildungsplatz führen ohne Wenn und Aber! Kolleginnen und Kollegen von ThyssenKrupp-Steel Europe haben sich deshalb auch am europaweiten Aktionstag bei ArcelorMittal am 7. Dezember beteiligt (siehe "rf-news"-Bericht dazu).

Es zeigt sich, dass es nicht nur um Solidarität geht, sondern die Stahlarbeiter gemeinsam den Kampf um jeden Arbeits- und Ausbildungsplatz führen müssen. Hier ist die Forderung nach der 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich auf Kosten der Profite wichtig, denn sie schließt die verschiedenen Belegschaften zusammen.