Politik

Anschlag auf Geschäftsstelle von "WIR AUS Mülheim"

13.12.11 - Die Wählerinitiative "WIR AUS Mülheim" berichtet von einem faschistisch motivierten Anschlag auf ihre Fraktionsgeschäftsstelle:

"Auf die Geschäftsstelle der Fraktion WIR-Linke aus Mülheim wurde am Wochenende ein Anschlag verübt. Schon des öfteren gab es über Nacht Provokationen wie gegen die Schaufensterscheibe spucken oder gegen die Eingangstüre urinieren. Bei Büroöffnung heute Nachmittag mussten wir feststellen, dass der außen angebrachte Aufkleber „Gemeinsam gegen Rassismus und Faschismus – für Solidarität und Völkerverständigung“ zerkratzt und das Glas der Eingangstür zertrümmert worden war.

Dies reiht sich ein in faschistische Anschläge gegen Linke, Gewerkschafter, Marxisten-Leninisten bis hin zu feigen Morddrohungen wie jüngst in Oberhausen gegen Reinhardt Meyer, Betriebsrat bei MAN Diesel&Turbo. Strafanzeige bei der Polizei Mülheim wurde sofort erstattet. Kein Fußbreit den Faschisten!

Sabine Schweizerhof, Vorstandssprecherin, Hartmut Sternbeck, Vorstandssprecher" www.wir-aus-muelheim.de

"rf-news" schickt solidarische, antifaschistische Grüße nach Mülheim!