Wirtschaft

31.12.11 - Bund verdoppelt 2012 seine Neuschulden

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will 2012 rund 35 Milliarden Euro an neuen Schulden aufnehmen - fast doppelt so viel wie 2011. Eine Hauptursache für den nochmaligen Anstieg ist die Bareinlage, die Schäuble Mitte des Jahres in den permanenten europäischen Rettungsschirm ESM einzahlen muss, damit dieser vorfristig installiert werden kann. Um die Mehrausgaben unterzubringen, will Schäuble in Kürze einen Nachtragshaushalt vorlegen. Bislang war eine Neuverschuldung des Bundes von 26,1 Milliarden Euro vorgesehen.