Politik

09.08.12 - Gericht sorgt sich um Ehre eines Neofaschisten

Das Landgericht Neuruppin hat den Versammlungsleiter einer Gedenkveranstaltung für den Hitler-Attentäter Georg Elser verurteilt. Er muss dem NPDler Detlef Appel knapp 400 Euro Schadensersatz und sämtliche Verfahrenskosten zahlen. Die Veranstaltung fand vor über zwei Jahren in Oranienburg statt. Der NPD-Stadtverordnete Appel hetzte im vollen Saal massiv gegen Elser, schließlich verwies ihn der Versammlungsleiter des Saales. Das Gericht begründete sein skandalöses Urteil: Der Saalverweis sei geeignet, "sich abträglich auf Ansehen und Ehre des politisch aktiven Klägers in der Öffentlichkeit auszuwirken".