Betrieb und Gewerkschaft

Erfolg für Anne Goemann vor dem Bundesarbeitsgericht

11.08.12 - Der "Solidaritätskreis Conti" informiert mit einer Pressemitteilung vom 8. August:

Großer Erfolg für Anne Goemann vor dem Bundesarbeitsgericht

Das Bundesarbeitsgericht Erfurt hat die Revision von MM Graphia am 18. Juli 2012 deutlich zurückgewiesen. Nach mehreren Vergleichsangeboten, die die Kollegin abgelehnt hat – es waren dabei höhere Summen im Gespräch - hat Anne Goemann unterstützt vom Solidaritätskreis nun endgültig vor Gericht gewonnen.

Das Urteil des LAG Hamm, dass "Anne Goemann zu unveränderten arbeitsvertraglichen Bedingungen als Mitarbeiterin Farblager/Plattenkontrolle“ bei MM Graphia in Dortmund weiter zu beschäftigen ist, ist daher gültig. Die schriftliche Urteilsbegründung steht noch aus, ebenso die Klärung wann die Arbeit wieder aufgenommen werden kann.

Auf jeden Fall ist das ein großer Erfolg der Solidarität und der Arbeit der Rechtsvertretung der Gewerkschaft Verdi bzw. des DGB ...