International

Protest gegen die Asylpolitik in Deutschland

24.08.12 - Das "Organisationskommitee der streikenden Asylbewerber" in Deutschland hat einen Aufruf veröffentlicht zu einer Aktion am 8. September.

Darin heißt es: "...Die Asylbewerberproteste begannen am 19. März 2012 in Würzburg und haben Asylbewerber in vielen anderen Städten dazu inspiriert, ebenfalls aufzustehen. Nun, 5 Monate später, ist die Bewegung, gestärkt durch die Hartnäckigkeit und den Widerstand der Flüchtlinge, bereit, einen nächsten, viel größeren Schritt zu tun. Wir werden keine Gesetze respektieren, die uns nicht als Menschen respektieren. Die streikenden Flüchtlinge in ganz Deutschland, die einen starken und koordinierten gemeinsamen Protest begonnen haben, haben beschlossen am 8. September eine neue Aktion zu starten: Ab diesem Tag werden Asylsuchende auf 2 verschiedenen Routen nach Berlin marschieren um dort der deutschen Regierung zu zeigen, dass auf jede Anwendung des unmenschlichen Abschiebegesetzes eine Reaktion der Bewegung folgen wird. ... In Berlin werden wir solidarisch Hand in Hand nochmals unsere berechtigten Forderungen vortragen: - Abschaffung aller Flüchtlingslager in Deutschland - Abschaffung der Abschiebegesetze. Abschiebung ist unmenschlich und dient nur den politischen und ökonomischen Interessen der Mächtigen - Abschaffung der Residenzpflicht ..." 

Der ganze Aufruf kann in sechs Sprachen hier als pdf heruntergeladen werden