International

24.09.12 - Assange kritisiert Verfolgung durch US-Regierung

In einer Videobotschaft hat "Wikileaks"-Gründer Julian Assange aus der Londoner Botschaft Ecuadors, das im dort Zuflucht gewährt hat, die systematische Verfolgung von "Wikileaks" durch die US-Regierung angeprangert. Anlässlich der in New York tagenden UNO-Vollversammlung appellierte er an andere Staaten und die Weltöffentlichkeit, seine Plattform im Kampf dagegen zu unterstützen. Es sei "Zeit, dass die amerikanische Regierung aufhört, Wikileaks zu verfolgen".