Betrieb und Gewerkschaft

Selbständiger Streik bei ThyssenKrupp in Mülheim/Ruhr

Mülheim/Ruhr (Korrespondenz), 27.09.12: Am Mittwoch, den 25. September, legten bei ThyssenKrupp Presta Steer in Mülheim 100 Kolleginnen und Kollegen der Frühschicht und 80 aus der Mittagschicht für insgesamt vier Stunden selbständig die Arbeit nieder. Hintergrund ist, dass 45 befristet eingestellte Kollegen, die teilweise schon acht bis neun Jahre im Werk sind, nun entlassen werden sollen.

Seit Jahren wird darum gekämpft, dass sie fest angestellt werden. Es gab Teilerfolge, sie wurden von Leiharbeitern zu befristet eingestellten Kollegen und nun der Tritt? Das wollen die Kolleginnen und Kollegen nicht zulassen.

Sie sind in den letzten Jahren zusammengewachsen, jeder weiß, wie schwer es heutzutage ist, in eine Festeinstellung zu kommen. Die versammelten Arbeiterinnen und Arbeiter erteilten dem Betriebsrat den Auftrag, dem Vorhaben der Geschäftsführung nicht zuzustimmen. Der Vertrauenskörper und der Betriebsrat unterstützen das Anliegen einhellig.