International

Delegation von Opel Bochum beim Aktionstag der französischen PSA-Kollegen

Bochum (Korrespondenz), 11.10.12: Mit einer Delegation von drei Kollegen aus dem Bochumer Opel-Werk haben wir am Dienstag am Aktionstag unserer französischen Kollegen der Gewerkschaft CGT in Paris teilgenommen. Vor allem unseren Kollegen vom PSA-Werk in Aulnay, das Ende 2014 geschlossen werden soll, wollten wir unsere Solidarität überbringen und deutlich machen, dass der länderübergreifende Kampf der Automobilarbeiter heute notwendig und vor allem möglich ist.

Mit unserem Transparent (auf französisch "Arbeiter von PSA und GM-Opel - Kampf um jeden Arbeitsplatz - IGM Opel Bochum") fielen wir sofort auf und wurden von den Kollegen freudig begrüßt. Dabei trafen wir auch Kollegen, die wir schon vom Internationalen Automobilarbeiterratschlag kannten, oder die uns bei unserem Aktionstag im Juni in Bochum besucht hatten.

Man spürt förmlich, wie sich die internationale Koordinierung immer besser entwickelt! Wir trugen auf der Bühne die Solidaritätserklärung unserer Vertrauenskörperleitung vor, verteilten die französische Fassung unseres "Zukunftsprogramms" und tauschten Adressen aus mit unseren Kollegen von PSA aus den Werken Aulnay, Valenciennes und Socheaux.

Die Wut der französischen Arbeiter ist groß angesichts der Entlassungen, aber auch auf die Regierung Hollande mit ihren vielen Versprechungen, die sich heute schon in Luft auflösen. Versuche der Kollegen, das Gelände des Pariser Autosalons zu stürmen, wurden von einem riesigen Polizeiaufgebot mit massivem Einsatz von Tränengas verhindert.

An der anschließenden Demonstration in  der Innenstadt beteiligten sich Tausende Arbeiter nicht nur der Automobilindustrie, sondern auch aus den Stahlwerken, Chemiekonzernen und dem öffentlichen Dienst. Die Entschlossenheit und der Mut der französischen Kollegen können uns sicher ein wichtiges Vorbild sein. Die Stärkung unserer Verbindungen und die gründliche Vorbereitung eines gemeinsamen, international geführten Kampfs gegen die Pläne von GM und PSA braucht aber immer neue und besserer Verbindungen untereinander, eine Stärkung unserer Organisiertheit und auch die Diskussion über eine gesellschaftliche Perspektive. In diesem Sinne war unsere Delegation sicher ein wichtiger Beitrag.