Politik

03.11.12 - NSU-Opfer fühlen sich hintergangen

Kurz vor dem Jahrestag des Bekanntwerdens der faschistischen Mordserie am Sonntag fordern Angehörige von Opfern, dass den Tätern und Mittätern endlich der Prozess gemacht wird. Gamze Kubasik, Tochter des am 4. Juni 2006 in Dortmund erschossenen Mehmet Kubasik, sagte dem "Tagesspiegel": "Uns wurde sehr viel versprochen, auch von Bundeskanzlerin Merkel. Dann haben wir gehört, dass Akten vernichtet wurden, und wir haben das Gefühl, die Aufklärung kommt nicht voran. Ich fühle mich deshalb hintergangen und bin wütend und traurig zugleich."