Wirtschaft

05.11.12 - VW-Manager als neuer Opelchef im Gespräch

Karl-Thomas Neumann, der bis Sommer das China-Geschäft von VW leitete, wird als neuer Vorstandsvorsitzender für Opel in Deutschland gehandelt. Er begann seine Karriere beim Fraunhofer Institut und Motorola in München und Texas. 1999 wechselte er zu Volkswagen nach Wolfsburg. Von Oktober 2004 bis 2009 war Neumann im Vorstand von Continental als Technikchef.  Dort ging er nach einem Streit mit mit dem neuen Großaktionär Schaeffler. Daraufhin haben ihm die Massenmedien den Ruf bescheinigt, eine "Idealbesetzung" zu sein, wenn es darum ginge, sich mit der GM-Administration anzulegen. "Die Jobs als Sanierer ist Neumann gewohnt: Bei Conti strich er in der Krise Tausende Arbeitsplätze", schrieb am Samstag die "Thüringer Allgemeine Zeitung".