Umwelt

29.10.12 - Massenprotest in China gegen Raffinerie

Vor einer Woche begann der Protest gegen den Ausbau der Raffinerie von Sinopec in Ningbo in der chinesischen Provinz Zhejiang mit 200 Beteiligten. Im Laufe der Woche wuchs die Menge auf bis zu 10.000 Menschen an. Es kam zu schweren Zusammenstößen mit der Polizei, die mit Tränengas, Wasserwerfern und Schlagstöcken gegen die Menschen vorging. Demonstranten griffen Polizeiwachen mit Steinen an. Am Sonntag erklärte die Stadtverwaltung, das Projekt werde gestoppt. Laut der "Chinese Society for Environmental Science" stieg die Zahl der Umweltmassenproteste in China zwischen 2010 und 2011 um 120 Prozent.