Politik

08.11.12 - BDA-Chef Hundt verteidigt Steinbrücks Honorare

Der Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände, Dieter Hundt, hat den SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück gegen die massive Kritik an dessen lukrativen "Nebeneinkünften" in Schutz genommen. Die Kritik an Steinbrück sei "nicht berechtigt“, so Hundt gegenüber der "Welt": "Es ist seine Angelegenheit, ob er Vorträge hält und Bücher schreibt und dafür Einnahmen hat."