Betrieb und Gewerkschaft

DGB erklärt sich zum länderübergreifenden Aktionstag am 14. November

05.11.12 - Seit heute ruft der DGB auf seiner Homepage auch zum europäischen Aktionstag am 14. November auf. Gabriele Bischoff, Abteilungsleiterin beim DGB für Europapolitik und stellvertretendes Mitglied der EGB-Exekutive, schrieb dazu Ende letzter Woche auf eine Anfrage der Linkspartei Viersen:

"Liebe Kolleginnen und Kollegen,

besten Dank für das Interesse an dem europäischen Solidaritäts- und Aktionstag am 14.11.2012. Dieser Solidaritäts- und Aktionstag wurde von der Exekutive des EGB am 17. Oktober 2012 beschlossen. Den Resolutionstext senden wir anbei.

Der Geschäftsführende Bundesvorstand vom DGB hat am 29.10.2012 hierüber beraten und folgendes beschlossen. Der DGB wird Solidaritätsaktivitäten anlässlich des europaweiten Solidaritätstages am 14.11.2012 durchführen. Die DGB-Bezirke werden gebeten diesen Solidaritäts- und Aktionstag zu unterstützen, in dem sie in ihrem Bereich Solidaritätsbotschaften organisieren. Insbesondere bieten sich hierzu auch Städtepartnerschaften mit den Krisenländern bzw. anderen Kooperationsstrukturen – wie zum Beispiel Partnerregionen – an.

Eine Solidaritätsbotschaft wurde verabschiedet, die wir Ihnen in der Anlage übersenden. Mit den Mitgliedsgewerkschaften des DGB ist verabredet, dass diese auf betrieblicher Ebene insbesondere von Euro-Betriebsräten verabschiedet werden. Die DGB-Bezirke werden unterschiedliche Aktivitäten zu diesem Aktionstag entwickeln. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrem zuständigen DGB-Bezirk"