Politik

12.11.12 - Demos gegen hohe Mieten in drei Städten

In Hamburg, Berlin und Freiburg demonstrierten am Samstag Tausende Menschen gegen hohe Mieten und "unsoziale Wohnungspolitik". In Hamburg mobilisierte ein Protestbündnis etwa 2.800 Menschen unter dem Motto "Schlaflos in Hamburg! Mietenwahnsinn stoppen". In Berlin beteiligten sich 450 Demonstranten, in Freiburg waren es 400. Nach einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) zahlen momentan Mieter in Hamburg und München am meisten. In vielen deutschen Großstädten werden der DIW-Untersuchung zufolge die Mieten im nächsten Jahr weiter ansteigen.