International

13.11.12 - Jugendliche in Neapel fordern Arbeitsplätze

Am Montag eröffnete die italienische Arbeitministerin Elsa Fornero zusammen mit ihrer deutschen Kollegin Ursula von der Leyen in Neapel die Konferenz "Gemeinsam für die Beschäftigung junger Menschen arbeiten". Die betroffenen Jugendlichen waren davon nicht so angetan. Hunderte arbeitslose Jugendliche forderten den Rücktritt von Monti und Fornero. Im September lag die Arbeitslosenrate unter den 15- bis 24-Jährigen in Italien bei 35 Prozent, 4,7 Prozent mehr als vor einem Jahr. Fornero hatte sich unbeliebt gemacht, als sie im vergangenen Monat die Jugendlichen aufforderte, bei der Arbeitssuche "nicht so wählerisch" zu sein.