International

14.11.12 - Iberia will jede vierte Stelle streichen

Die spanische Fluggesellschaft Iberia will 4.500 Arbeitsplätze vernichten, fast ein Viertel der insgesamt 20.000 Stellen. Geschäftsführer Rafael Sánchez-Lozano begründet das damit, dass sich Iberia künftig nur noch "auf rentable Strecken konzentrieren" wolle. Den Gewerkschaften droht der Konzern mit "noch radikaleren Entscheidungen", falls sie es bis zum 31. Januar 2013 zu keiner Einigung käme. Die Gewerkschaftsverbände CCOO und UGT sowie die Pilotengewerkschaft Sepla kündigten Widerstand an: "Die geplanten Streichungen sind radikal und verdienen daher eine radikale Antwort."