Politik

14.11.12 - Rücktritt von Berliner Geheimdienst-Chefin

Heute ist auch die Berliner "Verfassungsschutz-Chefin" Claudia Schmid zurückgetreten. Zuletzt hatten bereits die Präsidenten des Bundesamts sowie des sächsischen und thüringischen Landesamts für "Verfassungsschutz" ihren Rücktritt eingereicht. Schmid hatte gestern einen weiteren Fall von rechtswidriger Aktenvernichtung zugeben müssen. Die Akten über die seit dem Jahr 2000 verbotene faschistische Organisation "Blood & Honour" stehen wie schon die anderen in der Berliner Behörde vernichteten Akten offenbar in Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen die Terrorgruppe "NSU".