Umwelt

17.11.12 - Südkorea: Demo von Anwohnern gegen AKW

Am Donnerstag demonstrierten mehr als 2.500 Dorfbewohner vor dem größten südkoreakischen AKW-Komplex und machten deutlich, dass sie sich große Sorgen um die Sicherheit der Anlagen machen. Vergangene Woche mussten drei Reaktoren des AKW Yeonggwang abgeschaltet werden: 7.700 Teile der beiden Reaktioren des staatlichen Konzerns KHNP müssen ausgetauscht werden, weil für sie keine Genehmigungen vorliegen. Das betrifft Stromschalter, Kühlsysteme und Sicherungen. Die Regierung erklärt, es gäbe kein Sicherheitsprobleme, allerdings häufen sich die Skandale. Insgesamt hat Südkorea 23 AKWs.