Jugend

Studenten demonstrieren für Abschaffung der Studiengebühren

Erlangen (Korrespondenz), 16.11.12: Gestern, am 15. November, fand in Erlangen eine Demonstration von über 500 Studenten zur endgültigen Abschaffung der Studiengebühren statt.

Nachdem der bayrische Verfassungsgerichtshof ein Volksbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren zugelassen hat, tritt der bayrische
Ministerpräsident Seehofer plötzlich für die Abschaffung der Studiengebühren ein, sobald das Volksbegehren die nötigen 941.000 Unterschriften bekommen hat. Die FDP im bayrischen Landtag stellt sich quer, droht mit einem Koalitionsbruch.

Die Demonstraten zogen zum Erlanger Schloss und Sitz des Kanzlers der
Universität. Dieser gilt als größter Anhänger der Beibehaltung von Studiengebühren in Deutschland. Sie prangern an, dass Seehofer nun die Studiengebühren nicht aus Einsicht in die negativen sozialen Folgen abschaffen will, sondern aus politischen Kalkül. Die Landtagswahl Bayern im Herbst 2013 lassen grüßen.