Politik

21.11.12 - Über eine Million Hartz-IV-Sanktionen

Die deutschen Jobcenter haben innerhalb eines Jahres so viele Sanktionen wie noch nie gegen Hartz-IV-Empfänger verhängt. Erstmals hat es von August 2011 bis Juli dieses Jahres mehr als eine Million Leistungskürzungen gegeben. Das geht aus Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervor. Im Schnitt seien die staatlichen Leistungen um 106 Euro gekürzt worden. Der Hartz-IV-Satz für Singles beläuft sich auf 374 Euro. Das "Erwerbslosen Forum Deutschland" warf den Jobcentern vor, sogar Hochschwangere zu sanktionieren, wenn sie im siebten Monat keinen Ein-Euro-Job mehr anfangen wollten. Zudem werden viele mit Stellenangeboten von Zeitarbeitsfirmen überhäuft, die nicht vorhanden sind oder die Menschen in Jobs mit niedrigsten Löhnen bringen.