Politik

Zweierlei "Stuttgarter Modell"

Stuttgart (Korrespondenz), 24.11.12: Nach dem Parteitag der Grünen Mitte November trumpfen gleich drei Grüne aus Baden-Württemberg bundesweit groß auf: Winfried Kretschmann, Fritz Kuhn und Cem Özdemir. Sie profitieren nicht zuletzt von den Wahlerfolgen in Baden-Württemberg und in Stuttgart, wo es gelungen ist, Stimmen enttäuschter CDU- und SPD-Wähler zu gewinnen. So erklärte die neue Spitzenkandidatin an der Seite von Jürgen Trittin, Katrin Göring-Eckardt, gleich nach ihrer Wahl das "Stuttgarter Modell" zum bundesweiten Vorbild der Grünen.

Was von den Grünen zu erwarten ist, das sorgt natürlich gerade in Stuttgart für rege Diskussionen. Viele sind froh, dass die Jahrzehnte der "CDU-Herrschaft" sowohl im Land als auch in der Landeshauptstadt beendet sind. Auch innerhalb der Bewegung gegen "Stuttgart 21" gibt es zum einen viel Kritik an den Grünen, aber auch Hoffnungen und Erwartungen.

Die Einheit von kapitalistischer Ökonomie und Ökologie ist eine Illusion, daran wird auch ein grüner OB nichts ändern. Ob er aber mit seinen Illusionen und wortradikalen Sprüchen Verwirrung erzeugen kann oder auf eine zunehmend bewusste Kritik stößt, die die internationalen Konzerne wie Daimler, VW/Porsche und andere als Hauptverursacher der sich verschärfenden Umweltkrise ins Visier nehmen, das wird mit entschieden werden durch den Bundestagswahlkampf der MLPD.

Stuttgart steht eben nicht nur für zeitweilige grüne Wahlerfolge - es steht auch für massenhafte Erfahrungen im aktiven Widerstand gegen das Großprojekt "Stuttgart 21" und vor allem für wichtige Kampferfahrungen unter den hier konzentrierten Belegschaften des internationalen Industrieproletariats. Die verkörpert unter anderem der Direktkandidat der MLPD, Volker Kraft. Er kandidiert als Vertreter der revolutionären und sozialistischen Alternative und ist selbst Autobauer bei Daimler - und das nun schon exakt seit 40 Jahren!

Kommt zahlreich zur Gründung der Wählerinitiative am 25. November um 15 Uhr im ABZ Stuttgart, Bruckwiesenweg 10!