Politik

30.11.12 - Bundestag für Patientenrechtegesetz

Gestern verabschiedete der Bundestag das von der schwarz-gelben Regierung eingebrachte Patientenrechtegesetz. In Deutschland gibt es rund eine Million Behandlungsfehler. Bisher mussten Patienten die falsche Behandlung nachweisen, jetzt obliegt dem Arzt der Nachweis, richtig behandelt zu haben. Im ursprünglichen Entwurf sollte das Gesetz noch "Patientenschutzgesetz" heißen und er sah auch einen Entschädigungsfond vor. Das wurde fallengelassen.