Opel Berichte

Opelaner: "Ein guter Anfang, ein wichtiges Signal"

11.12.12 (12.30 Uhr) - Zur Streikaktion von heute früh äußerte Paul Fröhlich, Arbeiter bei Opel in Bochum, kurz nach 10 Uhr gegenüber "rf-news":

"Die Fertigung stand bis gerade eben. Ich schätze mal zwischen 9.45 Uhr und 10 Uhr ist sie wieder angelaufen. Die heutige Streikaktion war ein wichtiges Signal. So sehen die Kollegen das. Das ist gemeinsam beschlossen worden und auch gemeinsam durchgeführt worden. Es war ein guter Anfang, eine sehr gute Aktion. Es war wichtig, General Motors hier jetzt keine Zeit zu geben, sondern auf die Provokation und die Kriegserklärung von gestern direkt zu antworten. Wir haben hiermit einen guten Auftakt gemacht.

In den nächsten Tagen werden wir auf der A-Schicht weiter beraten und sicherlich wird sich die B-Schicht auch ihre Gedanken machen. Wir haben demokratisch diskutiert. Der Hauptbereich hat sich beteiligt. Der Rohbau noch nicht. Aber von der Produktion her hat die Aktion heute Opel sicherlich 60 Autos gekostet. Das tut schon mal weh. Es ist ganz wichtig, dass General Motors merkt, dass wir nicht mit uns spielen lassen.

Die Stimmung unter den Kollegen ist sehr gut. Es wurden verschiedene Positionen diskutiert – unter anderem mit Rainer Einenkel. Der hat sich jetzt nicht gegen eine Aktion ausgesprochen. Aber er war ziemlich vorsichtig. Er hat auf den Freitag orientiert. Es gab auch heftigere Debatten im Rohbau mit einigen Betriebsräten. Die haben sich gar nicht bewegt. Aber das ist ihre Entscheidung.

Einige haben versucht, zu sagen, dass etwas anderes vereinbart gewesen sei und dass die Aktion jetzt schlecht sei. Sie seien dagegen. Das wird jetzt aber in der Belegschaft diskutiert. Die Leute müssen sich halt erst für den Streik entscheiden und der Rohbau war noch nicht soweit. Wir haben eine Abstimmung gemacht, wo einige gesagt haben: 'Wir machen das jetzt weiter. Wir dehnen das jetzt aus.' Andere haben gesagt: 'Das ist jetzt noch nicht der Stand. Wir gehen erst mal wieder zurück an die Arbeit.'

Wir werden weiter sehen. Die Aktion war, wie gesagt, bärenstark. Richtig gut. Die Leute sind sehr selbstbewusst."