Wirtschaft

18.12.12 - Frauen gut ausgebildet, schlechter bezahlt

Obwohl mehr junge Frauen als Männer länger zur Schule gehen oder studieren, verdienen sie weniger. Das ergab eine aktuelle Studie der "Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung" (OECD). Danach liegt Deutschland unter den 34 OECD-Ländern auf dem drittletzten Platz. Frauen verdienen laut der Studie in den lohnabhängigen Berufen im Schnitt 22 Prozent weniger als Männer. 27 Prozent der Frauen im Alter von 25 und 34 Jahren haben in der BRD einen Universitäts-, Fachhochschulabschluss oder einen Meisterbrief. Bei den Männern dieser Altersgruppe liegt der Anteil nur bei 25 Prozent. Der Unterschied ist oftmals auf Teilzeitarbeit zurückzuführen.