Politik

23.05.13 - Niedersachsen will weiterhin Studiengebühren

Entgegen der Behauptung im Wahlkampf will die SPD/Grünen-Regierung von Niedersachsen die Studiengebühren doch nicht vollständig abschaffen. Vielmehr sollen Studierende weiterhin Studiengebühren zahlen, wenn sie die sogenannte Regelstudienzeit um mehr als sechs Semester überschreiten. Niedersachsen ist das letzte verbleibende Bundesland, in dem es überhaupt noch Studiengebühren gibt. In einer Pressemitteilung des "Freien Zusammenschlusses von StudentInnenschaften (fzs) e.V." heißt es dazu: "Entweder die Regierung positioniert sich gegen Studiengebühren in jeglicher Form, oder sie muss mit unserem entschiedenen Widerstand rechnen."