International

25.05.13 - Jugendunruhen in Schweden

Seit dem 19. Mai kommt es zu heftigen Jugendunruhen in Schweden. Sie begannen, nachdem die Polizei in der Stockholmer Vorstadt Husby einen 69-Jährigen erschoss. Eine friedliche Demonstration dagegen trieb sie mit Hunden und Schlagstöcken auseinander. Vor allem Jugendliche zündeten daraufhin Autos, aber auch eine Polizeistation an. Die Unruhen griffen von Stockholm auch auf die südschwedische Großstadt Malmö über. Am Mittwoch versammelten sich 300 Einwohner Husbys zu einer Kundgebung. "Steine sind keine Antwort", rief eine Demonstrantin. "Gebt unserer Jugend eine Chance", eine andere.