Politik

Karlsruhe stellt sich quer

Karlsruhe (Korrespondenz), 22.05.13: Karlsruhe stellt sich quer! Am 25. Mai wollen Neonazis in Karlsruhe aufmarschieren. Mit einer Demonstration unter dem Motto "Freiheit für alle politischen Gefangenen! Lasst unsere Kameraden frei" wollen sie durch Karlsruhe ziehen.

Karlsruhe als Standort des Bundesverfassungsgerichts soll dem Aufmarsch zusätzliche, bundesweite Bedeutung verleihen. Insbesondere vor dem Hintergrund des Prozessauftakts gegen die faschistische Terrorzelle "NSU" ist dieser erneute Versuch, in Karlsruhe aufzumarschieren, eine besondere Provokation. Auf Kosten der fast 200 Todesopfer faschistischer Gewalt seit 1990 sollen Verantwortliche und Täter unterstützt und in ihrer menschenverachtenden Ideologie bestärkt werden.

Dies dürfen wir nicht zulassen. Es muss ein deutliches Zeichen gegen neonazistische Gewalt und Terror gesetzt werden. Deshalb müssen wir diesen Nazi-Aufmarsch verhindern, so wie es uns gemeinsam gelungen ist, seit 2003 alle Nazi-Auftritte in Karlsruhe und das Nazi-Zentrum in Durlach zu verhindern. Stellen wir uns den Faschisten in den Weg: 25. Mai 2013, Treffpunkt KA Tivoli (Südstadt), 10.00 Uhr.