International

02.01.13 - Athen: Streiks zum Start ins neue Jahr

Die Beschäftigten der Athener Stadt- und U-Bahn starteten ins neue Jahr mit einem 24-Stunden-Streik gegen die erneute Kürzung der Löhne. Zum 1. Januar wurden die Beschäftigten in staatlichen bzw. öffentlich-rechtlichen Betrieben vom Einkommen her mit den Löhnen der Staatsbediensteten gleichgestellt. Das bedeutet Lohnverluste von bis zu 25 Prozent.