International

03.01.13 - Polizei schießt auf Bergarbeiter in Sierra Leone

Hunderte Arbeiter der größten Diamantmine in Sierra Leone streiken für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen. Der Streik in der Stadt Koidu begann, als der Minenbesitzer plötzlich die versprochene Bonuszahlung zu Weihnachten stornierte. Die Arbeiter blockierten den Zugang zur Mine und die Polizei eröffnete das Feuer auf die Arbeiter. Zwei Arbeiter wurden getötet. Taxifahrer in der Stadt trat aus Solidarität mit den Bergarbeitern ebenfalls in den Streik. Die Diamantminen bringen den Unternehmern und dem Staat große Profite, die Arbeits- und Lebensbedingungen der Arbeiter sind katastrophal.