International

17.01.13 - Startverbot für Boeing-Großflugzeug

Flugzeuge vom Typ "Dreamliner" des US-Herstellers Boeing haben nach einer Anordnung des US-Luftfahrtbehörde FAA Startverbot. Es besteht bei allen Maschinen das Risiko eines Feuers an Bord durch fehlerhafte Batterien. Die Flugerlaubnis werde erst nach einer gründlichen Überprüfung und Behebung der Gefahrenquelle erteilt. Das Startverbot gilt inzwischen weltweit für alle Maschinen. Air Berlin hat 12 der hochmodernen Maschinen bestellt und wollte damit vor allem den geplanten Pannenflughafen Schönefeld bedienen.