International

07.01.13 - Journalisten in China streiken gegen Zensur

In der südchinesischen Provinz Guangdong sind rund 100 Journalisten der wichtigen chinesischen Wochenzeitschrift "Southern Weekend" in den Streik getreten, nachdem der Leitartikel der Neujahrsausgabe vom Provinzpropagandachef umgeschrieben worden war. Demonstranten forderten vor dem Zeitungsgebäude dessen Rücktritt. In dem ursprünglichen Artikel war größere individuelle Freiheit und die Einhaltung der Verfassung gefordert worden. Die Zensur machte daraus ein Loblied auf die Parteiführung und die Stärkung der chinesischen Nation.