International

23.01.13 - Wahlschlappe für Benjamin Netanjahu

Israels amtierender Premierminister Benjamin Netanjahu hat bei der Wahl zum israelischen Parlament, der Knesset, eine deutliche Schlappe erlitten. Er bekam weit weniger Stimmen als die Prognosen voraussagten. Sein ultrarechter Likud-Beitenu-Block büßte etwa ein Viertel der Mandate ein und kam nur noch auf 31 von 120 Sitzen in der Knesset, dem israelischen Parlament. Damit ist seine Ausgangslage erschwert, eine arbeitsfähige Regierung zu bilden. Er hatte im Wahlkampf vor allem auf einen aggressiven außenpolitischen Kurs gegen den Iran und die Fortsetzung der reaktionären israelischen Siedlungspolitik in palästinensischen Gebieten gesetzt.