Betrieb und Gewerkschaft

02.02.13 - Brandenburg: Streik im Nahverkehr oft unterstützt

Im Tarifkonflikt im Brandenburger Nahverkehr wurde am 1. Februar von 3 Uhr bis 9 Uhr gestreikt. Der Kommunale Arbeitgeberverband Brandenburg hat ein Angebot vorgelegt, nach dem die Beschäftigten Lohnerhöhungen von unter zwei Prozent pro Jahr erhalten würden. "Inforadio", ein Nachrichtensender in Berlin und Brandenburg, interviewte viele vom Streik Betroffenen: Sie sagten: "Es ist richtig, dass gekämpft wird, sollte bei uns auch gemacht werden." Oder: "Jetzt bin ich erst einmal sauer. Auf der Arbeit denke ich dann nach, und sehe, das das sein muss."