Kultur

29.01.13 - Kritik am Programm der Privatsender nimmt zu

Mehr als die Hälfte der Befragten findet die Programme von RTL, ProSieben, Sat.1, Vox und RTL II unsympathisch (55 Prozent) und über ein Drittel hält sie für wenig familienfreundlich (38 Prozent). Das ist das Ergebnis einer Studie des Hamburger Forschungsinstituts "Mafo.de". Trotz teils hoher Marktanteile haben viele Reality-Shows ein schlechtes Image bei den Befragten. Aber auch Casting-Shows und Doku-Soaps schneiden schlecht ab. Besonders stört die primitive und menschenverachtende Denkweise, die hierüber verbreitet wird. Nach der Akzeptanz der mehr von der kleinbürgerlich-intellektuellen, oft ausgeprägt antikommunistischen Denkweise geprägten öffentlich-rechtlichen Sender wurde nicht gefragt.